Author Archive

Proje Toplantısı (Almanya) – Mart 2015

SAMSUNG CSC
DABA2962-C41D-4317-8329-24629A4571695C026964-A21F-40C1-8420-A0EABAB22E303A622790-0810-4AE2-8D60-9919F03722DB04722967-0BFA-4569-A25D-C6D9DA653D8DBuderus1Buderus4Buderus3Buderus2

(Deutsch) Bericht über Umsetzungen des Projekts STEPS im Rahmen der Schulpraktischen Studien durch das Zentrum für Lehrerbildung der JLU Gießen

%LANG

(Deutsch) Besuch bei der Firma Buderus Heiztechnik in Lollar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Almanya’da gerçekleşen proje toplantısı sırasında Buderus kombi fabrikasına düzenlediğimiz ziyarete ait görüntüler.

Buderus1 Buderus2
Buderus4
Buderus3

(Deutsch) Vorstellung des Projekts auf der Jahrestagung in Bonn

%LANG

Bursa’da gerçekleşen 3. Toplantı ve Konferansın Fotoğrafları, Mayıs 2014

Flyer zum Comenius Regio Projekt Gießen-Bursa

Flyer zum Comenius Regio Projekt Gießen-Bursa

Ankunft der Gießener Gruppe in Bursa

Ankunft der Gießener Gruppe in Bursa

Vorstellung der Projektarbeit durch die Partner in Bursa

Vorstellung der Projektarbeit durch die Partner in Bursa

Treffen mit Schulleitern und neu eingestellten Lehrkräften in Bursa - Begrüßung durch Fatih Kenarli

Treffen mit Schulleitern und neu eingestellten Lehrkräften in Bursa – Begrüßung durch Fatih Kenarli

Die Referenten der Veranstaltung mit den Schulleitern und jungen Lehrkräften

Die Referenten der Veranstaltung mit den Schulleitern und jungen Lehrkräften

Treffen mit Schulleitern und neu eingestellten Lehrkräften in Bursa - Auditorium

Treffen mit Schulleitern und neu eingestellten Lehrkräften in Bursa – Auditorium

Sonnenuntergang in der Bucht von Gemlik

Sonnenuntergang in der Bucht von Gemlik

26 için Grünberg okul müdürleri ile değerlendirme toplantısı Mart 2014 planlanmış

Vorbereitung des Auswertungstreffens

Vorbereitung des Auswertungstreffens

Son haftalarda, Giessen görüşmelerde bölgesel projesi üyeleri malzemenin kullanımı (bir kariyer için yapı taşları) ve okul planlama devletin bir izlenim almak için gleichzeiting ile kendi kişisel deneyimlerini istemek için okul müdürleri ile gerçekleştirilmiştir.

26 Mart 2014 yerine Grünberg Spor Okulunda yapılan görüşmeler sunuldu ve değerlendirildi hangi bir tüm gün toplantı düzenledi. Ayrıca, katılan okul takımları birlikte bölgesel proje ekibi ile, kendi okul için kavramsal çalışma fırsatı verilecektir.

 
 

Die Gießener Projektgruppe bei der Vorbereitung der Veranstaltung in Grünberg

Die Gießener Projektgruppe bei der Vorbereitung der Veranstaltung in Grünberg

 
 

Giessen Türk heyetinin ziyareti Basında

Pressebericht im Gießener Anzeiger vom 27. Februar 2014:

Die türkische Delegation mit ihren Gießener Gastgebern Foto: Loh

Die türkische Delegation mit ihren Gießener Gastgebern
Foto: Loh

GIESSEN – (stl). Eine Delegation aus der türkischen Region Bursa, der Partnerregion Hessens, besucht derzeit Gießen. Mit dabei sind Vertreter der Provinzialverwaltung, Mitarbeiter des städtischen Schulamtes in Bursa und Vertreter einer Schule. Gießen, federführend das Staatliche Schulamt, sowie die Stadt und die Region Bursa arbeiten an einem gemeinsamen Comenius Regio-Projekt. Ziel ist die Evaluation und Umsetzung eines Konzepts zur Erleichterung des Berufseinstiegs für junge Lehrer, aber auch für Kollegen, die an einer neuen Schule unterrichten. Das Konzept stellte Projektleiter Rolf Heckeroth, Schulaufsichtsbeamter im Schulamt, vor.

Zwei Jahre lang war gemeinsam mit der Region Granada (Spanien), ebenfalls im Rahmen eines Comenius Regio-Projekts, dieser Leitfaden zur Einstiegserleichterung erarbeitet worden. Dieser, erklärte Heinz Kipp, Leiter des staatlichen Schulamts, stellt den international gültigen und brauchbaren Rahmen dar, aus dem regional angepasste Produkte für den Vor-Ort-Gebrauch entstehen. 20 Schulen nehmen in Bursa am Projekt teil. Sie erhalten wichtige Teile des Materials zum Praxistest übersetzt zur Verfügung gestellt. Untersucht werden soll dann, wie sinnvoll man das Material verwenden kann und wie die Schulleiter damit umgehen.

Spontan schloss sich übrigens auch die Region North Lanarkshire an – ohne Förderung, rein aus Interesse. Die Schotten hatten schon in einem früheren Comenius Regio-Projekt mit den Gießenern zusammengearbeitet. Damals ging es um Fremdsprachenunterricht. Damit, freute sich Heinz Kipp, stünden Schulen und Regionen aus vier Ländern hinter dem Projekt.

Die Gäste aus Bursa sprachen während ihres viertägigen Aufenthalts nicht nur über Schulorganisation. Sie besichtigten auch die Stadt Gießen und lernten viel über deutsche Kultur. Auch das, betonte Kipp, sei ein wichtiges Anliegen der Comenius-Projekte: Land und Leute wie auch fremde Kulturen kennenlernen. Das werden die Gießener umgekehrt auch, denn insgesamt viermal wird jede Delegation in den zwei Jahren des Projekts ins jeweils andere Land reisen. Kulturell bietet Bursa viel: Die Dreimillionen-Einwohner-Stadt, etwa 200 Kilometer südöstlich von Istanbul gelegen, ist nicht nur viertgrößte Stadt der Türkei und ehemalige Hauptstadt, sie verfügt auch über sehr bekannte Kur- und Thermalanlagen sowie über eine der bedeutendsten Moscheen der islamischen Welt.

Giessen ilk proje toplantısı Resimleri

Angeregter Austausch zwischen den Projektbeteiligten im Staatlichen Schulamt

Angeregter Austausch zwischen den Projektbeteiligten im Staatlichen Schulamt

Arbeitstreffen in der Friedrich Feld Schule

Arbeitstreffen in der Friedrich Feld Schule

Die Projektpartner beim Pressetermin im Schulamt

Die Projektpartner beim Pressetermin im Schulamt

Diskussion der nächsten Arbeitsschritte

Diskussion der nächsten Arbeitsschritte

Vorstellung von ersten Arbeitsergebnissen

Vorstellung von ersten Arbeitsergebnissen

Besichtigung des Staatlichen Schulamtes

Besichtigung des Staatlichen Schulamtes

Okul müdürü Kongresi’nde bir kariyer için sunulan yapı taşları

DSLK1

Kerstin Gromes ve Dr Christina Kessler Düsseldorf Müdür Kongresi “okulda bir kariyer için yapı taşları” sundu.
Bir atölyede, iki editörler kavramını ve gelişimini sundu. Odak yeni meslektaşlarının eklenmesi için baş öğretmenlerin yargı ve sorumluluk esas olarak yönetilmiştir. Tartışma katılımcılar kariyer aşaması için projenin önemini yanı sıra yeni bir okuldaki öğretmenlerin ilk kullanım diğer herhangi bir şekilde vurguladı During.
Türk Bursa bölgesi ile takip proje sunumu da yeterli bir alan katılmıştır.

DSLK2
Kerstin Gromes ve Dr Christina Kessler Düsseldorf Müdür Kongresi önünde bir kariyer için yapı taşlarını oluşturur.

DSLK2
Kerstin Gromes und Dr. Christina Keßler stellen die Bausteine zum Berufseinstieg auf dem Schulleiterkongress in Düsseldorf vor.
 
 

Giessen proje ortakları ilk çalışma toplantısı

The first meeting of the projectpartners in Giessen is planned for February 24th to February 28th 2014.

This meeting will give the partners the opportunity to deepen the cooperation and to discuss further steps and necessary preconditions.

There is a big difference between the two countries concerning studies and training before the individual teacher starts his/her job in school.

In Hesse there is a 21 months phase of practical training in the schools after university. This time is guided by attending special courses in teacher training centres. This is a compulsory element with a state exam at its end. Passing this exam gives someone the permission to apply for a teaching post. The chances to get a teacher’s job then depend on various facts such like the results of the exam, studied subjects and the availability of positions in the schools.

During the first stay in Bursa it was obvious, that in Turkey teachers apply for the certain post directly after their university studies and that there is a one year phase of probation with some special courses. This seems to be a kind of training on the job.

The material developed in Giessen during the project with Granada focusses on the time after the two training periods (university and 21 month of praxis), when a teacher for the first time gets a real post at school. In form of a prototype it gives a structure and examples for an individual school based program. The material is not made for the hand of the individual teacher. It is addressed to headmasters which are in charge for the integration of new teaching staff. According to the the structure and the examples in the material every headmaster can create a manual about his school without a time consuming effort. This should provide all necessary information about the school and a description of the support that is offered by school administration and colleagues.